Bensheimer Bücherstube
Ingeborg Deichmann
Bahnhofstraße 7
64625 Bensheim

Tel.: 06251-39716
Fax.: 06251-770550

Unsere Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 09:30 - 18:00 Uhr
Samstag: 09:30 - 14:00 Uhr
Unser Veranstaltungsarchiv:


Sonntag, 2. Januar 2011,
Benefizkonzert Masifunde Bildungspatenschaften e.V.

Ingeborg Deichmann liest zwei afrikanische Märchen
16 Uhr, Kirche St. Georg


zum Inhalt

Speziell für Projekte im Walmer Township (Port Elizabeth/Südafrika) - findet in der katholischen Kirche St. Georg in Bensheim ein Benefizkonzert mit mehreren Künstlern statt. Aus der Sammlung von Nelson Mandela liest Ingeborg Deichmann zwei Märchen. Weitere Informationen unter www.masifunde.de

Samstag, 27. November 2010,
Lieblingsbücher persönlich

Die Buchvorstellung
Bensheimer Bücherstube, 17 Uhr


zum Inhalt

Nein, er steht noch nicht vor der Tür, der Weihnachtsabend. Noch haben Sie ganz viel Zeit sich Gedanken darüber zu machen, wem Sie was und vor allen Dingen welche Bücher Sie verschenken.
Um Ihnen das mit den Büchern zu erleichtern, biete ich Ihnen einen angenehmen, späten Nachmittag bei mir in der Bücherstube an. Wie schon in den letzten Jahren möchte ich Ihnen, zusammen mit meinem Mann und meinen Mitarbeiterinnen, die Bücher vorstellen, die uns unter der Vielzahl von Neuerscheinungen, besonders gut gefallen haben. Natürlich bei einem guten Schlückchen mit oder ohne, wie immer Sie es mögen.


Donnerstag, 4. November 2010,
Ingeborg Gleichauf - Jetzt nicht die Wut verlieren

Max Frisch - Eine Biografie
20 Uhr, Forum der Liebfrauenschule, Bensheim


zum Inhalt

Er selbst hat sich als ein "eher unauffälliges Kind" empfunden. Geboren wurde er am 15.Mai 1911 in Zürich und eigentlich ist erst im Mai 2011 sein 100. Geburtstag. Aber da wir ihm ja nicht mehr gratulieren können, wird er es uns auch nicht übel nehmen, wenn wir Ihnen schon jetzt eine Biografie zu seinem 100. vorstellen.
Sein Werk ist ein Stück Literaturgeschichte geworden, es hat an Aktualität und Wichtigkeit nichts verloren. Kaum ein Schriftsteller im 20.Jahrhundert hat die Lebensfragen, die sich jeder Mensch stellt, so verständlich und konkret in Geschichten gestaltet wie er.("Stiller", "Homo Faber" oder in "Mein Name sei Gantenbein")
In ihrer Biographie rekonstruiert Ingeborg Gleichauf Frischs Stationen in Zürich, Rom und Berlin, seine Auseinandersetzung mit seinen Freunden und seinen Geliebten, mit der Schweiz und der Politik. Klug und anschaulich erzählt sie von dem Mensch und dem Schriftsteller Frisch und zeigt, wie sehr die Schlüsselfragen in Frischs Werken auch noch unser heutiges Leben betreffen.

Eintritt 7,50 €, Jugendliche 5,00 €
Eien Veranstaltung der Reihe "Bensheim im Blick.punkt"



Montag, 25. Oktober 2010,
Beatrice von Weizsäcker - Die Unvollendete

"Deutschland zwischen Einheit und Zweiheit"
20 Uhr, Foyer des Parktheaters, Bensheim


zum Inhalt

Der Fall der Mauer, erkämpft von den Ostdeutschen und bejubelt von allen. Zwanzig Jahre vereintes Deutschland, doch der Tag der Deutschen Einheit wirkt noch immer wie aus der Retorte. Mag die staatliche Einheit vollendet sein, in den Herzen der Menschen ist sie es nicht. Falsche Versprechungen von blühenden Landschaften und der einseitige Beitritt ohne Beteiligung des Volkes sorgten für Enttäuschung und Zwist. Für die Zukunft ist eine Versöhnung nötig. Wo lagen die Probleme zu Beginn der Einheit, und wo liegen sie heute?
Frau von Weizsäcker stellt ihr Buch vor und führt ein Gespräch mit dem Chefredakteur des Bergsträsser Anzeiger.



Dienstag, 21. September 2010,
Die Verlegerin Elisabeth Sandmann stellt ihren Verlag vor

"Schöne Bücher für kluge Frauen"
20 Uhr, Bensheimer Bücherstube


zum Inhalt

Seit Jahren geben wir ab und zu Verlagen die Gelegenheit, sich, ihre Philosophie und damit ihre Produktion, interessierten Menschen vorzustellen. Bisher waren das fast ausschließlich Verlage und große Verlagsgruppen, mit weitgefächerten Programmen.
Diesmal wird es ein vergleichsweise kleiner Verlag sein. Verleger ist eine Frau, eine Verlegerin, die Ideen, Mut und Freude am Beruf in sich trägt. Jeder kann das an ihren Büchern erkennen.
Sie hat sich zur Aufgabe gemacht "Schöne Bücher für kluge Frauen" zu verlegen, z.B. die Erfolgsbücher "Frauen, die lesen sind gefährlich und klug", "Die Damen mit den grünen Daumen" "Malweiber", "Heilende Frauen" und viele weitere, sehr eindrucksvolle Titel.



Dienstag, 14. September 2010,
Cornelia Funke - Reckless: Steinernes Fleisch

Frau Deichmann liest einige Passagen aus dem neuen Buch
20 Uhr, Bensheimer Bücherstube


zum Inhalt

Genau am Erstverkaufstag des neuen Buches von Frau Funke, die in Los Angeles lebt und arbeitet, möchte ich Sie und Ihre Sprößlinge neugierig machen. In der neuen Geschichte geht es um Jacob Reckless, der immer darauf geachtet hat, die Welt hinter dem Spiegel vor seinem Bruder Will geheimzuhalten. In dem wunderbaren Reich lauern nämlich große Gefahren: Will wird von einem Goyl angegriffen und beginnt zu versteinern. Verzweifelt will Jacob ihn retten, aber nur die Feen haben die Macht, das Steinerne Fleisch aufzuhalten. Gemeinsam mit Clara, Wills großer Liebe, und der Gestaltwandlerin Fuchs macht Jacob sich auf, seinen Bruder zu retten. Die gefährliche Reise beginnt.
Spannend!
Also dann, bis Donnerstag um 19.30 Uhr, in der Bensheimer Bücherstube
Es wäre sehr freundlich, wenn Sie mir Ihren Besuch ankündigen würden.



Donnerstag, 4. März 2010,
Ein Heinz Erhardt-Abend mit dem Schauspieler Hans-Joachim Heist

"Ich beginne mit dem Anfang"
20 Uhr, Foyer des Parktheaters, Bensheim


zum Inhalt

Nein, Heinz Erhardt kann selbst leider nicht mehr kommen. Aber es gibt einen, der ihn uns unvergleichlich nahe bringen wird. Der Schauspieler Hans-Joachim Heist hat ein Programm erarbeitet, welches Ihnen Heinz Erhardt lebendig macht.
Ich lache und amüsiere mich gerne mit Ihnen.
Also dann, bis Donnerstag um 20 Uhr, im Foyer des Parktheaters, Bensheim
Eintritt 10,00 Euro, Karten in der Bücherstube,
Restkarten an der Abendkasse.




Donnerstag, 21. Januar 2010,
Alan Bennett, Die souveräne Leserin - gelesen und vorgestellt von Kornelia Boje

Wer hätte gedacht, dass eine Liebeserklärung an die Queen und die Literatur so gut zusammenpassen?
20 Uhr, Bensheimer Bücherstube


zum Inhalt

Die Hunde sind schuld. Beim Spaziergang mit der Queen rennen sie los, um den allwöchentlich in einem der Palasthöfe parkenden Bücherbus der Bezirksbibliothek anzukläffen. Ma'am ist zu gut erzogen, um sich nicht bei dem Bibliothekar zu entschuldigen. Nur aus Höflichkeit leiht sie ein Buch aus - und kommt auf den Geschmack. Die Auswirkungen der majestätischen Leselust sind unvorhersehbar.
Für den Leser bleibt kein Auge trocken.

"Cosi fan tutte"
Mozart spielt in der Ehe der Ransomes eine wichtige Rolle. Ohne Mozart hätten sie sich wahrscheinlich schon vor Jahren getrennt. An jenem Abend waren sie in Cosi fan tutte und als sie nach Hause kamen, ist ihre Wohnung komplett ausgeräumt. Auf der Suche nach dem Nötigsten gerät Mrs. Ransome in Läden und Gegenden, die sie vorher nie aufgesucht hätte. Eine merkwürdige Abenteuerlust bemächtigt sich ihrer, und am Ende ist für die Ransomes nichts mehr so, wie es einmal war.
Bennett erzählt hier ingrimmig-witzig, entspannt, bis in Skurrile hinein.

<

zurück      Veranstaltung 9 - 16 von 18     weiter

1   2   3